Kids for Christ

Die Bibel in Lukas 18,16:
"Aber Jesus rief sie zu sich und sprach: Lasset die Kinder zu mir kommen und wehret ihnen nicht; denn solcher ist das Reich Gottes."

Wir treten mit dem Kinder- und Jugendchor nicht mehr live auf, veranstalten aber hin und wieder Kinder- und Jugendprojekte mit Musicalaufführungen sowie Audio-Produktionen. Aktuelle Infos veröffentlichen wir auf unserer Facebookseite: www.facebook.com/wirsingenfuerjesus.

Auf den hier aufgeführten Unterseiten finden sich Infos, Bilder und Erinnerungen aus vergangenen Projekten und Musicals:

"Kids for Christ" - der Kinder- und Jugendchor "Wir singen für Jesus" war ein überkonfessioneller christlicher Chor. Über 30 Jahre waren Kinder und Jugendliche unterwegs, um die gute Nachricht von Jesus durch Musik weiterzusagen. Leiterin war Dipl. Musikpädagogin Ruthild Eicker. Durch mitreißende Lieder, dynamische Choreographien, bewegendes Schauspiel, mit phantasievollen Bühnenbildern und Kostümen begeisterten die rund 80 Kids und Teens ihre Zuhörer bei vielen Konzerten und Musicalaufführungen.

Die Löwen sind los

Die Geschichte wird erzählt aus der Sicht des Löwen, der Daniel nicht gefressen hat. Er mag seitdem kein Fleisch und keine Gefangenen mehr und wird deshalb vom Königshof verjagt. Auch ein Tiger, der in den Gemächern der Königin lebt wird davon gejagt, weil er dem Vorkoster in den großen Zeh gebissen hat. Die beiden Raubkatzen wandern gemeinsam zurück in die Wildnis und jeder geht seiner Wege.

Bei einer „Dschungel-Party“ treffen sie sich wieder und unterhalten sich über ihre Erlebnisse am Königshof. Dabei erzählt der Löwe die Geschichte von Daniel.

Mit Humor, Witz und Sachkenntnis kommentieren die Handpuppen Knut und Piet das Geschehen.

„Die Löwen sind los!“: Eine biblische Geschichte, erzählt mit viel Spaß, fetziger Musik und der Botschaft: Auf Gott kann man sich verlassen, er lässt uns nie allein!

Weitere Infos gibt's auf der Homepage des Musicals www.die-loewen-sind-los.de.

Rock am Riff

Am Riff auf dem Meeresgrund gibt es eine große Party. Ein Hai und ein Wal treffen sich dort. Sie unterhalten sich über das Essen, und welche Speisen ihnen gut oder schlecht bekommen. Der Hai hat schon mal zu viele Fische gefressen. Seit dem ist er Vegetarier.

Der Wal hat auch mal was gegessen, das ihm nicht gut bekommen ist: einen Propheten. Der Hai staunt und erfährt die biblische Geschichte von Jona.

Weitere Infos gibt's auf der Homepage des Musicals www.rock-am-riff.de.

Die gute Nachricht

Liegt der inhaltliche Schwerpunkt im ersten Teil des Musicals "Das lebendige Buch" auf Geschichten des alten Testamentes, so werden die Zuhörer im zweiten Teil mittels einer "Zeitmaschine" in die Welt des neuen Testamentes entführt. Dabei geht es um Erlebnisse im Leben des Apostels Paulus und um die Frage: "Was ist eigentlich die Gute Nachricht?" Die Antwort liefert der Titelsong des Musicals: "Das ist die gute Nachricht: Jesus starb für dich". Durch ihn können wir Vergebung unserer Schuld und Frieden mit Gott haben.

Eingebettet ist das Ganze in eine kindgemäße Rahmenhandlung. Tini und ihre Freunde unternehmen mit Hilfe einer selbstgebauten Zeitmaschine eine Reise in die Vergangenheit und landen dabei auf einem Marktplatz in Philippi im Jahre 50 nach Christus.

Musikalisch verpackt ist der Inhalt in verschiedene Poptitel, Balladen, Rap- und Dancenummern und auch ein Rock´n Roll Stück darf nicht fehlen. Dabei gibt es Lieder wie "Der Stoff, aus dem die Träume sind", „Duft der Rosen", einen "Soldatenmarsch" und sogar einen "Gefängnis Rap".

weihnachtszeit-online

Drei Geschwister chatten im Internet und lernen dort ein geheimnisvolles Mädchen kennen. Sie kennt keinen Schnee und auch keine Weihnachtsbräuche. Eine lebhafte Unterhaltung per Computer bahnt sich an - und vielleicht auch etwas mehr...

www.weihnachtszeit-online.de

Das lebendige Buch

Tini und ihre Freunde finden auf dem Dachboden eine alte Bilderbibel, mit deren Hilfe sie aufregende Reisen in die Vergangenheit unternehmen. Dabei begegnen ihnen Jona und Abraham, Noah und Mose, ein Walfisch und jede Menge anderer Tiere. Musikalisch geht es dabei vom ruhigen „Abraham-Song“ über ein „Josef-Lied“ im Reggae - Rhythmus bis zum „Pharao-Rap“.

  • Die Bibel in Lukas 18,16: